“(…) man braucht bisweilen auch starke Nerven und Humor”

Unser Team wächst und neben unserem neusten kubanischen Mitglied, Bryan Echarri Ramírez, arbeitet auch Linda Kirsten seit mehr als einem halben Jahr bei uns als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Mit Linda haben wir über ihren Berufseinstieg bei ProHD, ihre Aufgabenbereiche und Lernfelder und welche Zukunftsprognose sie für das Projekt hat, gesprochen.

„“(…) man braucht bisweilen auch starke Nerven und Humor”“ weiterlesen

Vídeos de la conferencia “Diálogos: Humanidades Digitales en el contexto cubano e iberoamericano”, 11–13 de abril 2022 (La Habana)

Nuestra conferencia Diálogos: Humanidades Digitales en el contexto cubano e iberoamericano sirvió de plataforma para compartir experiencias y contribuir a la integración de expertos del ámbito de las Humanidades Digitales en el contexto iberoamericano. A continuación presentamos las grabaciones de las ponencias.

seguir leyendo

Kuba Reise 2022 – Konferenz, Austellung und Workshop

Foto der Team-Mitglieder (v.l.n.r.: Alaina Solernou Ferrer, Katy Ocaña, Bryan Echarri Ramírez, Antonio Rojas Castro, Violeta López Forster, Grisel Terrón, Linda Kirsten, Tobias Kraft, Isaac Mengana (es fehlen: Eritk Guerra und Juliana Hutai)
v.l.n.r.: Alaina Solernou Ferrer, Katy Ocaña, Bryan Echarri Ramírez, Antonio Rojas Castro, Violeta López Forster, Grisel Terrón, Linda Kirsten, Tobias Kraft, Isaac Mengana (es fehlen: Eritk Guerra und Juliana Hutai)

Nach fast über zwei Jahren Pandemie und einem wunderschönen Besuch des kubanischen Teamteils im Herbst 2021, haben wir uns im März/April auch endlich in den Flieger setzen können mit dem Ziel: La Habana. Mit im Gepäck, neben Vorfreude und Aufregung, hatten wir eine geplante Austellungseröffnung, die Durchführung einer Konferenz und eines TEI Workshops. Im folgenden Blogpost nehmen wir euch mit auf unsere Reise und lassen euch teilhaben an unserem Arbeitsalltag in der Karibik.

Konferenz | Ausstellung | Workshop

„Kuba Reise 2022 – Konferenz, Austellung und Workshop“ weiterlesen

Vortrag “Retos y avances sobre Proyecto Humboldt digital, proyecto de digitalización y edición digital”

Unser Kollege Antonio Rojas Castro hat im Rahmen einer von der UCAV-Forschungsgruppe für Territorium, Geschichte und digitales Kulturerbe (TEHIPACD-UCAV) und dem Institut für Mittelalter- und Renaissancestudien Isabel de Villena der Katholischen Universität Valencia San Vicente Mártir (IVEMIR-UCV) organisierte Konferenz einen Vortrag über die Herausforderungen und Fortschritte beim Proyecto Humboldt digital im Bereich Digitalisierung und digitalen Veröffentlichung gehalten.

„Vortrag “Retos y avances sobre Proyecto Humboldt digital, proyecto de digitalización y edición digital”“ weiterlesen

Conferencia “Diálogos: Humanidades Digitales en el contexto cubano e iberoamericano”, 11–13 de abril 2022 (La Habana)

Programa | Conferencistas y Resúmenes | Direcciones y Live-Stream | Vídeos

Invitación

El Proyecto Humboldt Digital (ProHD) y la Oficina del Historiador de la ciudad de La Habana, Cuba, tiene el placer de invitarlos al evento Diálogos: Humanidades Digitales en el contexto cubano e iberoamericano que tendrá lugar entre el 11 y el 13 de abril 2022 en el Centro Histórico de La Habana.

Infografik zur Konferenz "Diálogos: Humanidades Digitales en el contexto cubano e iberoamericano"
seguir leyendo

“Trabajar de manera directa (…) ha sido un sueño hecho realidad”

Después de intensas semanas aquí en Alemania, nos tomamos un momento para hablar con nuestro colega cubano Eritk Guerra  –  el director de Informática y Comunicaciones – sobre su papel en el proyecto, sus nuevas impresiones e inspiraciones de la semana pasada y sus visiones para el futuro.

Eritk Guerra: Director de Informática
Oficina del Historiador de La Ciudad de La Habana
SEGUIR LEYENDO

“Wir wollen nicht im stillen Kämmerchen vor uns hinarbeiten, sondern transparente Einblicke in Arbeitsprozesse geben”

Zu den transparenten Einblicken in unsere Arbeitsprozesse gehört für uns auch das Vorstellen der jeweiligen Schwerpunkte und Perspektiven unserer Teammitglieder. Dieses Mal stellen wir Dr. Kathrin Kraller vor, im Projekt für Projektkoordination und Editionsphilologie zuständig. Mit Kathrin haben wir nicht nur über ihre Sichtweise auf das Projekt und ihre Aufgaben und Verantwortungsbereiche gesprochen, sondern uns auch vertiefend über Wissenschaftskommunikation und den Weiterbildungsmaster Wissenschaftsmanagement – den Kathrin momentan absolviert – ausgetauscht.


Dr. Kathrin Kraller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektkoordination, Editionsphilologie
„“Wir wollen nicht im stillen Kämmerchen vor uns hinarbeiten, sondern transparente Einblicke in Arbeitsprozesse geben”“ weiterlesen

“ProHD ist für mich der Türöffner zu diesem Wissensgebiet, seiner Erkenntnistheorie und Arbeitsphilosophie”

Mit Alaina Solernou Ferrer, Expertin für die Verwaltung des schriftlichen Kulturerbes in der Oficina del Historiador de La Ciudad de La Habana, denken wir unser ProHD-Projekt aus kubanischer Sicht und überlegen, wie wir es weiterentwickeln können. Gleichzeitig beleuchten wir ihre Rolle als Frau in der Wissenschaft, im Kulturerbesektor und in der Förderung der digitalen Geisteswissenschaften in Kuba.

Alaina Solernou Ferrer, Expertin für die Verwaltung des schriftlichen Kulturerbes in der Oficina del Historiador de La Ciudad de La Habana.
„“ProHD ist für mich der Türöffner zu diesem Wissensgebiet, seiner Erkenntnistheorie und Arbeitsphilosophie”“ weiterlesen

ProHD Wissenschaftskommunikation (2)

Ein Blog-Beitrag von Juliana Hutai in zwei Teilen

Wissenschaftskommunikation bedeutet für uns eine Verantwortung, einen wechselseitigen Dialog mit UnterstützerInnen und Interessierten des Projekts und das Teilhabenlassen an Erkenntnissen und Fortschritten im Projekt. Im ersten Teil des Blogartikels zum Thema Wissenschaftskommunikation haben wir darüber gesprochen, wie wir die Kommunikation über unser Projekt und wichtige Projektinhalte nach außen gestalten und welche sozialen Medien wir für welche Zwecke nutzen. Im zweiten Teil geben wir nun praktische Einblicke in unsere Kommunikationsstrategie.

How to: Wissenschaftskommunikation

Wissenschaftskommunikation ist für uns kein Add-On, sondern für uns steht die Frage im Zentrum, wie es aus der Wissenschaft heraus gelingen kann, die eigene Forschung öffentlich sichtbar und nachvollziehbar zu machen. So wollen wir einzelne Forschungsergebnisse – wie beispielsweise erarbeitete Workflows oder die Nutzung des Repositoriums – nach außen transparent darzustellen und gleichzeitig schon vorhandene Expertise aus der Wissenschaft in unser Projekt einzubringen. Ganz nach dem Motto unseres Kollegen Antonio Rojas Castro: Das Rad nicht neu erfinden.

„ProHD Wissenschaftskommunikation (2)“ weiterlesen
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search