Video: Vorstellung von Proyecto Humboldt Digital

Am 18. Januar 2020 stellten Tobias Kraft (Projektleiter) und Antonio Rojas Castro (wissenschaftlicher Mitarbeiter) das 2019 gegründete Proyecto Humboldt Digital erstmals öffentlich vor.

Dies geschah im Rahmen des Salon Sophie Charlotte, der jährlich an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften stattfindet. Unter dem Motto „Miteinander teilen, was uns verbindet“ fand ein Podiumsgespräch statt, an dem neben Kraft und Rojas Castro auch der Präsident der kubanischen Akademie der Wissenschaften, Luis Velázquez-Pérez, sowie die kubanische Botschaftsrätin für wissenschaftliche Angelegenheiten, María Milagros Franco Suarez, beteiligt waren. Moderiert wurde das Gespräch von Frank Suder, dem Vorstand der Fritz Thyssen Stiftung, die das Projekt zusammen mit der Gerda Henkel Stiftung und dem Auswärtigen Amt fördert.

Die Redner*innen sprachen über die Ziele des Projekts, die deutsch-kubanische Zusammenarbeit, die Vorteile der Digitalisierung sowie das Wissenschaftssystem Kubas.

Eine kurze Version der Projektvorstellung ist hier zu sehen:

Die Originalversion kann hier angeschaut werden.

Diesen Beitrag zitieren als // Favor de citar esta entrada como:

Alina Mendt, "Video: Vorstellung von Proyecto Humboldt Digital," in: Proyecto Humboldt Digital (ProHD), 10/06/2020, URL: https://habanaberlin.hypotheses.org/1659.

Pressemitteilung: Deutsch-kubanisches Team forscht trotz Corona-Krise gemeinsam im internationalen Kooperationsprojekt

Am 19. Mai 2020 veröffentlichten die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW), die Oficina del Historiador de La Ciudad de La Habana (OHCH, Kuba), die Gerda Henkel Stiftung, die Fritz Thyssen Stiftung und das Auswärtige Amt eine Pressemitteilung über die Arbeit von Proyecto Humboldt Digital.

„Pressemitteilung: Deutsch-kubanisches Team forscht trotz Corona-Krise gemeinsam im internationalen Kooperationsprojekt“ weiterlesen

Criterios de selección de fuentes

La definición de los criterios de selección de fuentes para digitalizar constituye la primera fase de todo proyecto de digitalización. Sin duda, se trata de una fase muy importante porque sienta las bases del contenido que los usuarios se encontrarán cuando accedan a una colección digital.

Criterios de selección de fuentes
seguir leyendo

Die Logistik eines Projekts auf zwei Kontinenten – Teil II: Wissenstransfer

Für die deutsch-kubanische Initiative Proyecto Humboldt Digital gibt es logistische Herausforderungen verschiedener Art. Ziel ist es, schriftliches Kulturerbe Kubas zu bewahren und zu erforschen. Dazu werden in Havanna zunächst wichtige historische Quellen digitalisiert, die anschließend sowohl dort als auch in Berlin digital ediert werden. In Teil I dieses Blogposts ging es um das Organisieren der dafür benötigten Hardware. Neben dieser Hardware braucht es natürlich aber auch moderne Software und Expertise. Darum soll es hier gehen.

„Die Logistik eines Projekts auf zwei Kontinenten – Teil II: Wissenstransfer“ weiterlesen

¿Quién? ¿Cómo? ¿Qué? La red del proyecto

La cooperación intercultural e interdisciplinaria es una de las características especialmente importantes del Proyecto Humboldt Digital (ProHD). Además de la Academia de Ciencias y las Letras de Berlín-Brandeburgo (BBAW) por parte alemana, el proyecto también cuenta con el apoyo de varias instituciones cubanas. El siguiente diagrama muestra los actores participantes en el proyecto. (Puede encontrar una lista completa de las instituciones involucradas en el proyecto aquí).

Organigramm des ProHD
seguir leyendo

Die Logistik eines Projekts auf zwei Kontinenten – Teil I: Hardware

Als internationale Initiative ist Proyecto Humboldt Digital immer wieder vor logistische Herausforderungen gestellt. Ziel ist es, schriftliches Kulturerbe Kubas zu bewahren und zu erforschen. Dazu werden in Havanna zunächst wichtige historische Quellen digitalisiert, die anschließend sowohl dort als auch in Berlin digital ediert werden. Dafür braucht es nicht nur Expertise und moderne Software, sondern erst mal auch eine Menge Hardware.

„Die Logistik eines Projekts auf zwei Kontinenten – Teil I: Hardware“ weiterlesen

Nuestra participación en el Global Digital Humanities Symposium

Bild Global Digital Humanities Symposium
Foto: Digital Humanities, Michigan State University

El Global Digital Humanities Symposium es una serie de conferencias organizadas en la Michigan State University que tiene como objetivo abordar las humanidades digitales desde un punto de vista interseccional. La iniciativa está comprometida con la promoción de proyectos interdisciplinarios y éticos que preserven y den acceso a materiales culturales, especialmente en „áreas con pocos recursos y poca representación“ (About).

seguir leyendo

Engaging with Global Digital Humanities Symposium!

Bild Global Digital Humanities Symposium
Foto: Digital Humanities, Michigan State University

Global Digital Humanities Symposium is a conference series organized at Michigan State University that aims at addressing intersectional issues around the digital humanities. The initiative is committed to the promotion of interdisciplinary and ethical projects that preserve and give access to cultural materials especially in “under-resourced and underrepresented areas” (About).

read more